Kap Verde Insel Santiago - Tauchen in Tarrafal

Ruhige Bedingungen im Windschatten des Nord-Ost-Passats

In Tarrafal haben der KapverdianerMonaya zusammen mit Georg nach ihrem Ausstieg bei Sharky's in Boavista eine neue Basis aufgebaut, mit Unterstützung eines ortsansässigen Hoteliers . Das Angebot in Tarrafal umfasst

  1. Tauchen am Strand (zu Fuß)
  2. am Hausriff (Schlauchboot)
  3. in der Bucht von Tarrafal und in der näheren Umgebung (Schlauchboot/Fischkutter)

Regelmäßig trifft man auf Papageien-, Kaiser-, Doktor-, Feilen-, Igel-, Husaren-, Soldatenfische, Zackenbarsche, Langusten, Drücker, Muränen, Trompetenfische, Octopusse, Ammenhaie, Stachelmakrelen. Manchmal trifft man auch folgende Großfische an : Tigerhaie, Ammenhaie, Baracudas, Rochen, Thunfische sowie Schildkröeten.

Sichtverhältnisse und Schwierigkeiten :

  • am Hausriff
    es herrscht keine Strömung, die Tiefen liegen zwischen 10 - 25 m, die Sichtweite beträgt 10 -20 m
  • auf offener See
    es herrscht mittlere bis starke Strömung, die Sichtweite beträgt ca. 20 m
  • in der Bucht
    es herrscht leichte bis mittlere Strömung, die Sichtweite beträgt ca. 10 -15 m

Die geographische Lage der Tauchgebiete im Windschatten des Nord-Ost-Passates bietet für Atlantikverhältnisse ruhige Bedingungen.

 

Übersetzungen Englisch